33. Teufelssee-OL in den Potsdamer Ravensbergen (24.11.2007)

Jagdflinten, Nasse Füsse und Lange Bahnen

glücklicherweise rettete mirko die leben vieler oler, als er beim postenhängen, verwundert über die geräuschkulisse im wald, das gespräch mit den verursachern- natürlich jäger- suchte. denn so war festzustellen, dass im interesse aller der lauf doch ein wenig nach hinten verschoben werden musste. ein kleines missverständnis unter den jagdgeilen führte dazu, dass sie sich nicht an unseren wettkampf erinnern konnten.... als konsequenz konnten alle das frühstück in der sonne stehend etwas länger verdauen und dann um 12:40 endlich an den start gehen. allein die postencrew war panisch, denn die bahnlängen ließen vermuten, dass posten im dunkeln eingesammelt werden müssen.

Trainingslager in Vrabcov, Tschechien (27.4.-1.5.2007)

Es geschah an einem sonnigen Freitag...

Der April neigte sich so langsam dem Ende entgegen. An diesem besagten Tag setzten sich 35 orientierungslaufverrückte Koryphäen samt Anhang in Bewegung und begaben sich auf eine Reise ins Paradies. Sie tauschten die geliebte Traubenkirsche gegen die Weißtanne, sanfte Hügelchen im Kiefernwald gegen steile Felspassagen in den Sandsteinfelsen, den märkischen Sand gegen Mufflons. In dieser idyllischen Landschaft fernab jeder Zivilisation und Hektik, bezogen unsere abenteuerlustigen Flachland-OLer für fünf Tage die Unterkunft „Vrabcov“, nannten ihre Veranstaltung Trainingslager und fertig war die Laube.

27. Frühlings-OL in der Michendorfer Heide (19.3.2005)

Der 27. Frühlings-OL wurde in diesem Jahr wiedereinmal seinem Namen gerecht. Lagen am Wochenende davor noch zahlreiche matschige und festgefrorene Schneereste im Wald, so hatte Petrus im Wochenverlauf ein Einsehen und schickte rasch ein paar Sonnenstrahlen, die auch noch den restlichen Schnee wegschmelzen ließen. Bei trockenem Wetter und erträglichen, frühlingshaften Temperaturen, waren somit gute Rahmenbedingungen für die Durchführung des Wettkampfes gegeben.

Jenschs leben nach Karte und Kompass

In der Märkischen Allgemeinen Zeitung vom 30.12.2004 ist ein Bericht über die Familie Jensch erschienen.

28. Schneeflocke-OL in den Potsdamer Ravensbergen (24.1.2004)

Der 1. Wettkampf im Jahr 2004 oder "Schlitterparadies Ravensberge"

Mit dem Gong der Startglocke wurde am Samstag, den 24. Januar 2004 die OL-Saison sprichwörtlich eingeläutet. Bei morgendlichen - 10 °C, wo Mann oder Frau nicht einmal ihren Hund auf die Straße schicken würde, trafen sich über 160 „verrückte“ OLer, zum ersten brandenburgischen OL-Wettkampf im neuen Jahr!

Inhalt abgleichen