Die finale, regenreiche letzte Etappe des 4-Länder-Cup 2016

Am letzten Samstag, den 17. September fand in Nossen zwischen Dresden und Chemnitz die letzte Etappe des 4-Länder-Cups statt. Zu diesem Anlass reisten auch sieben Mitglieder des OLV-Potsdam (Tom, Sven, André, Mirko, Dana, Gerhardt und Tina) und eine Freundin des Vereins (Tabea) in die Kleinstadt bei Meißen.

Wie die Wetterkarte schon deutlich zeigt, gab es eine Menge Wasser vom Himmel. Ungefähr drei von den fünf Stunden regnete es durch, danach gab es immer wieder vereinzelte Schauer. Das Gebiet, in dem es rund 30 Posten zu holen gab, war für Kenner ohne große Überraschungen. Für Ungeübte (wie mich) war es jedoch ein Kampf mit den Ausläufern des Mittelgebirges.

Wer auf der Jagd nach den Bonuspunkten war (also quasi jeder), den führten diese immer wieder zu alten Relikten der Reichsbahn sowohl aus der Zeit vor 1945 als auch aus der Zeit danach.

Trotz der all der Widrigkeiten, war es alles in allem ein erfolgreicher Tag für die Delegation aus Potsdam:

- Daner und Mirko sind Dritter in der Kategorie Herren geworden.

- Gewinner der Kategorie „Senioren 111“ wurden Tom und Gerhardt

- Tina und Tabea gewinnen den  Vier-Länder-Cup 2016 in der Damenwertung!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Informationen zum 4-Länder-Cup im MTBO gibt es hier:  www.4-lc.de

Tabea