DBK Ultralang 2017

Am ersten Aprilwochenende fanden in Märkisch Buchholz der erste Bundesranglistenlauf der Saison und die Deutschen Bestenkämpfe im Ultralang-OL statt.

Trotz der relativ kurzen Anreise und Sonnenschein hatten sich nur wenige Potsdamer auf den Weg gemacht. Das Wettkampfgelände war für beide Läufe ein größtenteils offener Kiefernwald mit vereinzelten Binnendünen und damit sehr gut belaufbar.

Bei unseren Jüngsten in der D / H 10 zeigte das kürzlich durchgeführte Trainingslager erste Erfolge. So gewann Mila an beiden Tagen und setzte sich souverän gegen die Konkurrenz aus Sachsen und Niedersachsen durch. In der H 10 hatten wir mit Milo (5. / 5.), Leander (7. / 4.) und Mattis (8. / 9.)
gleich drei erfolgreiche Teilnehmer. Vielleicht reicht es beim nächsten Mal schon für das „Treppchen“. Von unseren Jugendlichen waren noch Bjarne in der H 14 (9. / 10.), Theo in der H 16 (16.) und Hanna in der D 18 (6.) am Start.

Auch die angetretenen Erwachsenen unseres Vereins waren durchaus erfolgreich: Kristina gewann am Samstag den BRL und wurde Dritte der DBK Ultra, jeweils in der Altersklasse D45. Daner belegte beim BRL in der H35 den 3.Platz. Glückwunsch an alle Platzierten!

In vier Wochen gibt es dann mit den DM im Sprint-OL und zwei Bundesranglistenläufen das nächste „Bundes-OL-Wochenende“ in Regensburg.