Bist du „links- oder rechtselbisch“?

Genau das war die Frage, die sich wieder einmal die Fahrradgemeinde zum Elbtal MBO am verhangenen Samstag stellte. Das Team vom ESV Dresden um Peter Schmidt glänzte wieder mit einer hervorragenden Karte, ausgefeilten Postenstandorten (Posten 27….im alten Traktorreifen) und einer perfekten Organisation bzw. Verpflegung nach dem Rennen.

So gingen 29 Teams pünktlich ab 10.00 Uhr an den Intervallstart. Das Wetter in der vergangenen Woche und am Morgen versprach mindestens eine Dusche nach dem Rennen. Gerade im nördlichen Teil der Karte, im Moritzburger Schlosspark, warteten aufgeweichte, fast schwarzlehmig tiefe Wege. Diese galt es nach den Erfahrungen der ersten Kilometer zu meiden. Dennoch stellte sich am Start jeder die Frage, bleiben wir hier (oben) oder geht’s runter ins Elbtal und rüber in die linkselbischen Täler. Und das bei 5 Stunden Fahrzeit. Die Punkteausbeute der Posten schien auf den ersten Blick, aufgrund der relativ geringen Bewertungsunterschiede auch im nördlichen Teil, die meisten Teams eher in Richtung Radeburg, Großenhain und Meißen zu fahren.

Doch beim Betrachten der Ergebnisse wurde wieder klar, wenn Du was „reißen“ willst, dann musst Du die „Big Points“ holen. Und die lagen nun sichtlich in Höhenlinien verstreut am anderen Ufer der Elbe, Gratisfahrt mit der Fähre inklusive. Aber so manchen Schluchtenradler hat dann doch das Zeitgefühl wieder hoch nach Moritzburg verlassen, so dass die schönen fetten Punkte mit zunehmender Zielzeitüberschreitung, zusammen mit der Kraft in den Beinen, verloren gingen.

Mirko und Michael (Team M&M) ließen mit 605 Punkten und einer Strecke von ca. 100 km keinem Team eine Chance – Gratulation den Beiden, in Anwesenheit so mancher MTBO Größe um so mehr. Tom und Schwager Thomas lagen mit Platz 5 gut 1 Minute vor den 6. Platzierten André und Gerhard und rundeten damit die gute Leistung des OLV Potsdam ab. Wobei die beiden Teams fleißig rund um Moritzburg und Meißen Posten gesammelt haben. Tina mit Leihpartnerin Ditte waren mit beachtlichen 360 Punkten dann auch der Gesamtsieg bei den Damen nicht mehr zu nehmen.

Alles in allem ist Dresden immer wieder eine Reise wert. Der Beginn einer Wettkampfserie die nächste Woche in Chemnitz und Werdau und am 13.10.2013 im Harz Ihren Abschluss nimmt.

 

erstellt: Tom Zaunik

 

Ergebnisse Elbtal-MBO und VierLänderCup: http://www.mtb-dresden.de/index.php/elbtal-erg.html