Harz

warning: Creating default object from empty value in /kunden/olvpotsdam.de/cms/drupal-6.37/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.

Herbstsonne und Defekthexen

Bericht zum 26. Harz MTBO Wochenende, 13. - 15.10.2017

Knapp 80 Teams waren am Start, als es am Sonntagmorgen kurz nach 9 Uhr wieder die letzten Höhenmeter 2017 im Wettkampfformat zu bezwingen galt. Kaum zu glauben, aber es war fast zu warm. Auf Grund der gemeinsamen Trainingsausfahrt vom Samstag und den Erfahrungen der letzten Jahre kannten wir das Relief und die Möglichkeiten des Wettkampfgebietes. Windbruch und teilweise nasser Untergrund sollte die Routenwahl beeinflussen.

Nach der Ausgabe der Karte mit eingedruckten Posten am Samstag war die alljährliche Vorroutenplanung bei Radler und ungarischen Spezialitäten eröffnet. Inwieweit diese Sonntag wieder verworfen wurde, bleibt ein Geheimnis. Zeitig ging es ins Bett und 6.30 Uhr klingelte der Wecker. Es versprach ein goldener Herbstsonntag zu werden.

Startzeit 9:25 Uhr und der Wahnsinn war eröffnet. Einige Schmankerl ergaben sich wieder durch einen zeitlich begrenzten Wanderposten, genau mittig der Wettkampfzeit und etwas abseits punktebringender Routenwahlen. Dennoch war dieser stark frequentiert. Weiterhin eine Linienfahrt (8 km) mit Überraschungsposten in anspruchsvollem Gelände und Relief, mit 75 Punkten aber war diese eine Basis für eine gute Platzierung.

Der OLV Potsdam war mit 4 Teams  am Start. Mirko/Chrissi belegten einem starken 8. Platz im vorderen Feld, Daner/ Mirko (Gast) den Platz 28 in der Gesamtwertung. Die Hexen vom naheliegenden Tanzplatz schlugen aber in 2017 immens zu. Glück im Unglück hatten Sven/Uwe, als am höchsten Punkt der Strecke die Kette riss und es nur rollenderweise talwärts ging. Tom/Tina hatten mit Reifenschaden und einer defekten Hinterbremse die Aussichten auf ein gutes Mixed- Ergebnis verspielt.

Dennoch, die Pension 2018 ist gebucht wegen uns auch wieder bei diesem Wetter. Jetzt heißt es Grundlagentraining für die neue Saison.

15.10.2017 / Tom Zaunik

Schlammschlacht im Harz

Seit vielen Jahren reisen die MTBO-Enthusiasten vom OLV zum jährlichen Orientierungsfahren im Harz. Auch in diesem fanden sich drei mit Potsdamern besetzte Teams, bestehend aus jeweils 2 Personen, die in den 5 Stunden möglichst viele Kontrollpunkte im Vor- und Unterharz abfahren wollten. Das Wettkampfzentrum befand sich bei dieser Auflage in Neinstedt.

23. Harz-MTBO - und ein Wetter wie wohl noch nie ...

Ein schöner "Indian Summer" war ja schon vor ein paar Wochen von den Wetterexperten geweissagt wurden. Aber was da am Wochenende Mitte Oktober im Harz zu erleben war, hat alle Erwartungen in den Schatten gestellt. Der traditionelle Harz-MTBO mal nicht als eiskalte Frühnebelkammer, wo morgens beim Rad-aus-dem-Auto-Laden die Finger eiskalt werden. Stattdessen stand man noch weit vor 9 Uhr Sonntagmorgen im kurzen Radtrikot herum und war einfach nur gutgelaunt!

17. Harz-MTBO in Gernrode (18.10.2009)

Ein Sprung von der Roßtrappe über das Bodetal zum Hexentanzplatz in Richtung Gernrode...

wäre eine verdammt gute Möglichkeit gewesen, um die steilen Anstiege bei Thale beim diesjährigen 5 h Harz-MTBO umfahren zu können. Aber da niemand von uns Brunhilde hieß, wir auch nicht auf einem sprunggewaltigen Roß sondern auf einem schlammigen Fahrrad im Ostharz unterwegs waren und uns nicht der Riese Bodo im Nacken saß, sondern lediglich der Faktor Zeit, mussten wir leider in den sauren Äpfel beißen und die 300 Höhenmeter von Thale in Richtung Friedrichsbrunn aus eigener Kraft bergan strampeln.

Inhalt abgleichen