3-Tage-Pfingst-OL mitten in Berlin

Im Rahmen des Deutschen Turnfestes 2017 bot der IHW Alex 78 e.V. ein abwechslungsreiches OL-Programm über das verlängerte Pfingstwochenende. Los ging es am Sonnabendnachmittag mit einem Sprint im Volkspark Friedrichshain. Dank des eher regnerischen Wetters war dieser nicht so stark frequentiert wie sonst üblich, so dass die zahlreichen OLer mehr oder weniger freie Bahn hatten. Leider hatten einige Starterinnen bzw. Starter Schwierigkeiten mit den Farben beim Kartenlesen: Oliv ist oliv, und beim OL immer gesperrtes Gebiet. Die Berge im Friedrichshain waren komplett in Oliv dargestellt, was hieß, dass man dort nur die Wege benutzen durfte. Nicht alle hielten sich daran, einige wurden auch nachträglich disqualifiziert, da sie von Kontrollposten gesehen wurde - das traf aber letztlich vermutlich leider nicht auf alle zu.

Am Sonntag dann das vermeintliche Highlight: "City Race" mitten in der Innenstadt von Berlin. Mit Start/Ziel auf der Fischerinsel ging es für viele Bahnen über den Gendarmenmarkt, an der Humboldt-Uni vorbei, Marx-Engels-Forum, Hackesche Höfe, Nikolaiviertel - was will man mehr? Zur frühen Stunde (ab 8 Uhr ging's los) und bei noch etwas mehr Regen als Samstag waren auch hier eher wenig Passanten unterwegs. Interessant war, dass es sich hier nicht um einen Sprint handelte. Die Bahnen hatten eher waldtypische Längen und nach mehreren Kilometern eher schnellen Laufens auf dem Asphalt der Stadt zog es dann doch dem einen oder anderen in der Wade.

Den Abschluss fand der 3-Tage-OL dann am Pfingstmontag mit einem "normalen" OL im Tegeler Forst. Endlich war auch die Sonne zu sehen, die alle Teilnehmer im Wettkampfzentrum sichtlich genossen. Es gab aber keinen Jagdstart, da dieser Lauf auch als Bundesranglistenlauf zählte.

Vom OLV Potsdam waren zahlreiche Teilnehmer/innen am Start, aber nicht alle hatten sich die drei Tage komplett eingeplant. Doch nur dann kam in den Genuss der Platzierung in der Gesamtwertung. In der Altersklasse D12 hätte es in der Gesamtwertung fast einen Potsdamer Doppelsieg gegeben. Clara, nach den ersten beiden Läufen sicher führend, hatte im letzten Lauf allerdings einen Fehlstempel. Lucy, nach dem zweiten Lauf Dritte, lief am Montag ein super Rennen und holte sich den Gesamtsieg in der D12. In der traditionell stark besetzten Herrenklasse H35 konnte sich Daner nach drei Läufen über den 2.Platz in der Gesamtwertung freuen. Glückwunsch an die beiden und auch an alle weiteren Platzierten. (Beate: D19AK: 10., Bjaerne: H14, 10.)

 Alle Informationen zum Wettkampf, Ergebnislisten etc. gibt es hier:
 
3tageolpfingstenberlin2017.wordpress.com/